Aktuelles rund um Essen Oldb.

Neubau eines fünfzügigen Krippenhauses in Essen

     

Der Rat der Gemeinde Essen/Oldb. hat in seiner Sitzung am 29.05.2017 beschlossen, auf dem Gelände des ehemaligen Sportplatzes an der August-Meyer-Straße gegenüber der Kindertagesstätte Regenbogen ein neues fünfzügiges Krippenhaus für die Betreuung von bis zu 75 Kindern im Alter von 0 -3 Jahren zu errichten.

Die erfreuliche Geburtenentwicklung in der Gemeinde Essen/Oldb. und die stetig zunehmende Bereitschaft der Eltern ihre Kinder in Krippeneinrichtungen betreuen zu lassen, haben den Gemeinderat dazu veranlasst, im Sinne einer zukunftsorientierten Lösung ein Krippenhaus mit fünf Krippengruppen zu errichten.

Das Planungsbüro Kruse aus Haselünne wurde mit dem Neubau des Krippenhauses beauftragt. Die geplanten Kosten betragen ca. 2. Mio Euro.

Da die Rohbauarbeiten, mit denen am 18.09.2017 begonnen wurde, gut voran gehen, konnte  am 13.02.2018 mit  den besten Wünschen der Zimmerleute und im Beisein von Krippenkindern aus den  Kindertagesstätten St. Josef und Regenbogen das Dach gerichtet werden.

Die Fertigstellung ist bis spätestens zum 01.08.2018 geplant.

Hinsichtlich der Finanzierung des Krippenhausneubaus  ist besonders auf die Förderung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Höhe von 900.000,00 Euro im Rahmen des Investitionsprogramms „Kinderbetreuungsfinanzierung“ 2017 bis 2020 und auf die Förderung des Landkreises Cloppenburg in Höhe von ca. 518.000,00 Euro hinzuweisen.

Kartierungsarbeiten in der Gemeinde Essen/Oldb.

Aufgrund des Leitungsbauprojektes Conneforde – Cloppenburg – Merzen, finden ab Februar 2018 bis Ende Oktober 2018 Kartierungsarbeiten im Gemeindegebiet statt.

Nähere Informationen finden Sie hier .

Verkehrsbeschränkungen anlässlich von Baum- und Strauchschnittarbeiten

In den kommenden Wochen führt der Bauhof der Gemeinde Essen Baum- und Strauchschnittarbeiten als Wanderbaustelle durch. Die Gemeinde bittet um Verständnis, dass es im Zuge dieser Arbeiten vereinzelt (z. B. an der Osteressener Straße) zu Verkehrsbeschränkungen bzw. tagsüber zu Vollsperrungen kommen kann.

Mikrozensuserhebung (Haushaltsbefragung) 2018

Nach der Stichprobenauswahl vom Bundesamt, finden die Mikrozensus-Haushaltsbefragungen 2017 in der Gemeinde Essen/Oldb. statt. Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Landesweite Katzenkastrationsaktion 2018

Höchstspannungsleitung von Cloppenburg bis Merzen verläuft durch die Gemeinde Essen

Höchstspannungsleitung von Cloppenburg bis Merzen verläuft durch die Gemeinde Essen

Am 18.10.2017 gaben die Stromnetzbetreiber Tennet und Amprion die von ihnen favorisierte Variante für den Bau einer 380kV-Höchstspannungsleitung zwischen Cloppenburg und Merzen bekannt. Die geplante Leitung verläuft auch durch die Gemeinde Essen. Vom geplanten Umspannwerk Nutteln aus kommend führt die Leitung in westliche Richtung und ändert in Hemmelte dann ihren Verlauf in Richtung Süden in das Gebiet der Gemeinde Essen.

Das Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems hat am 18.10.2017 das Raumordnungsverfahren mit integrierter Prüfung der Umweltverträglichkeit für einen Trassenkorridor zwischen Cloppenburg und Merzen eingeleitet.

In der Zeit vom 11.01.2018 bis einschließlich zum 12.02.2018 liegen die Unterlagen für die geplante Höchstspannungsleitung zur Einsicht für die Öffentlichkeit in den Rathäusern der beteiligten Gemeinden Cappeln, Lastrup und Essen/Oldb. aus. Die Auslegung erfolgt während der Dienststunden.

Es wird darauf hingewiesen, dass sich jedermann bis spätestens zwei Wochen nach Beendigung der Auslegung, somit also bis einschließlich 26.02.2018, bei den jeweiligen Gemeinden schriftlich oder zur Niederschrift zu dem Vorhaben äußern kann. Die Gemeinden leiten die fristgerecht vorgebrachten Äußerungen an die Landesplanungsbehörde weiter. Zusätzlich kann jedermann auf der Internetseite www.380kv-CCM.niedersachsen.de die Verfahrensunterlagen einsehen und auch online eine Stellungnahme abgeben.

Unter „wirtschaft und bauen“ – Stromtrasse – auf unserer Internetseite www.essen-oldb.de finden Sie eine amtliche gemeinsame Bekanntmachung der Gemeinden Cappeln, Lastrup sowie Essen/Oldb. betreffend das am 18.10.2017 vom Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems eingeleitete Raumordnungsverfahren.

Defibrillatoren

Standorte von Defibrillatoren in der Gemeinde Essen/Oldb.

 

Defibrillatoren können Leben retten. Aber nur, wenn man weiß, wo man sie finden kann. Die Gemeinde Essen möchte vor Ort die Standorte sammeln und der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Jährlich sterben etwa 140.000 Menschen in Deutschland am „plötzlichen Herztod“. Meist liegt ein so genanntes Kammerflimmern vor: das Herz schlägt nicht mehr regelmäßig, die Herzmuskelfasern „flimmern“ und befördern so nicht genügend Blut. Die Unterversorgung mit Sauerstoff ist die Folge. Durch einen elektrischen Impuls kann das Herz wieder in Gleichklang gebracht werden und somit ein Leben gerettet werden. Mit einem Automatisierten Externen Defibrillator (AED) kann jeder Laienhelfer diese notwendigen Stromstöße abgeben und diesen in Ergänzung mit einer Herz-Lungen-Wiederbelebung so lange anwenden, bis der Rettungsdienst eintrifft.

Standortgebäude Straße Haus-Nr.
AED Sportzentrum Essen Hasestraße 7
AED Volksbank Essen-Cappeln eG Kirchstraße 29
AED Volksbank Essen-Cappeln eG Lange Straße 33
AED Sporthalle Bevern Mühlenstraße 19
AED Sporthalle am Schulzentrum Quakenbrücker Str. 2
AED Bewegungshalle Wilhelmstraße 5

Falls weitere Standorte aufgenommen werden sollen, melden Sie diese der Gemeinde. siehe Kontaktformular

Freies WLAN

ewe-hotspotDie Gemeinde hat einen  Hotspot eingerichtet

Jederzeit mobil surfen. Der Standort ist am Gebäude des Integrationsbüro Josef Straße sowie teilweise auf dem Parkplatz vor dem Solebad.