Partnerschaft Essen/Belgien

Essen-Belgien-Logo

Essen in Belgien und Essen in Oldenburg 

Die beiden Orte feiern ihre 40-jährige Partnerschaft als besondere Erfolgsgeschichte.

Als der damalige Bürgermeister Herman Suykerbuyk auf der Rückfahrt in die Heimat im Jahre 1968 das Verkehrsschild mit dem Namen Essen gesehen habe, sei ihm die verbindende Kraft der gemeinsamen Namen in den Sinn gekommen.

Die nach dieser Entdeckung ausgesprochene Einladung im September 1968 sei dann der passende Anlass und Auftakt gewesen für eine langjährige Partnerschaft .

Gemeinsam mit den BürgerInnen und Institutionen beider Gemeinden hat man tatkräftig am „Haus Europa“ mitgebaut.

Man hat sich wohlgefühlt bei Besuchen in der jeweiligen Gemeinde, hüben wie drüben.

Im Laufe der Jahre haben sich vielfältige enge Beziehungen aufgebaut.

Der Spruch des ehemaligen Bürgermeisters Herman Suykerbuyk:

„Flame oder Deutscher sein, Europäer werden….. Essener bleiben!“

ist unser gemeinsames Motto für die Zukunft..

Gaston Van Tichelt BGM Belgien

Der derzeitige Bürgermeister Gaston Van Tichelt

Grußwort aus Belgien

Liebe Einwohner von Essen/Oldenburg!

Sinds 1968 bestaat de verbroedering tussen onze beide gemeenten.

Burgers, verenigingen en scholen kunnen elkaar hierdoor beter leren kennen. In een Europa dat de verstandhouding tussen de mensen wil versterken, kunnen gemeenten een belangrijke bijdrage leveren. Die richting willen we aanhouden.

In Essen zal een ‘Essen-Oldenburgstraat’ in de toekomst geopend worden en een beeldhouwwerk zal bij de ingang van onze gemeente worden opgesteld: een vriendschapswegwijzer waarop alle partnergemeenten aan bod komen.

Deze voorbeelden bewijzen dat Essen en Essen-Oldenburg verder willen gaan op de weg van internationale samenwerking.

Übersetzung:

Seit 1968 besteht die Partnerschaft zwischen unseren beiden Gemeinden.

Verwaltung, Bürger, Vereine und Schüler können sich kennenlernen. In einem Europa, das das Verständnis zwischen Menschen verstärken will, können Gemeinden dazu beitragen. Diese Richtung wollen wir weiter verfolgen.

In Essen soll eine „Essen-Oldenburg Straße“ in naher Zukunft eröffnet werden und eine Skulptur soll in der Einfahrt unseres Ortes aufgestellt werden, ein „Freundschaftswegweiser“ wo alle Partnergemeinde genannt werden.

Diese Beispiele zeigen, dass Essen und Essen-Oldenburg weiter gehen wollen, auf dem Weg der internationale Zusammenarbeit