Zu Gast bei Freunden!

Anlässlich der seit 50 Jahren bestehenden Partnerschaft mit der gleichnamigen Gemeinde aus Belgien, ging es im Oktober für den Rat in die Partnergemeinde. Gut gelaunt, traf man gegen Mittag in Essen ein und wurde herzlich im Rathaus empfangen. In einem wunderschönen Sitzungssaal begrüßten die beiden Bürgermeister Gaston Van Tichelt und Heiner Kreßmann alle Gäste.

Van Tichelt erzählte über die Entstehung und den Verlauf der Partnerschaft.  Von den Anfängen im Jahr 1968 und den ersten Gästen aus Essen/Oldb.
Ein Jahr zuvor verbrachte der Ehrenbürgermeister Herman Suykerbuyk mit seiner Familie den Urlaub in der Lüneburger Heide. Auf dem Weg dorthin entdeckte er ein Hinweisschild „Essen/Oldenburg“ und dies war der Anfang einer Verbundenheit zweier Kommunen. Van Tichelt bezeichnet dies als „Verbroedering“. Seitdem haben sich beide Gemeinden riesig entwickelt und es kam zu vielen Treffen der unterschiedlichsten Vereine. Im Jahr 1980 sogar zu einem deutsch-belgischen Ehebund.

Bürgermeister Kreßmann, welcher seine Rede auf flämisch hielt, bedankte sich bei den Gastgebern, dass sie, trotz der Kommunalwahl am selben Wochenende, uns so herzlich empfangen und ein tolles Programm geboten haben. Er überreichte als Geschenk einen Feuerkorb mit dem Wunsch, dass die Partnerschaft wieder „Feuer erlangt“. In letzten Jahren hat die Flamme mehr gelodert, das soll geändert werden. Zum Schluss wünschte er noch allen Kandidaten viel Erfolg für die Wahlen und verabschiedete sich bei Frans Schrauwen, der nach 42 Jahren Ratsarbeit, in den Ruhestand geht.

Bürgermeister Kreßmann und alle Gäste überreichten im Anschluss an den Empfang eine Metallstele mit den jeweiligen Gemeindewappen und den Europasternen. Jeweils eine Stele wird nun die Eingangsbereiche der beiden Rathäuser schmücken.

Außerdem wurde an der „Essen-Oldenburgstraat“ in Essen Belgien als Erinnerung an die 50-jährige Partnerschaft ein Baum gepflanzt. Beide Bürgermeister enthüllten die Silberlinde gemeinsam von einem Tuch in den deutsch-belgischen Nationalfarben.

Nun wollen alle versuchen, die gute Partnerschaft wieder in vollen Zügen aufleben zu lassen.